Herzlich willkommen auf der Internetseite der Stadtbibliothek Rudolstadt!

Hier lesen Sie alles, was Sie über die Bibliothek wissen wollen.


Ob Sie sich weiterbilden, informieren oder einfach nur unterhalten möchten, bei uns finden Sie die passenden Medien dazu. Neben Büchern und Zeitschriften halten wir auch eine große Auswahl an Hörbüchern, Musik-CD´s und Filmen für Sie bereit.
Sie können hier im Katalog recherchieren oder sich über die zahlreichen Veranstaltungen, die in unserem Haus stattfinden, informieren. Wir sind Ihnen gern dabei behilflich, aus dem vielfältigen Angebot das Richtige für Sie zu finden.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern und freuen uns auf Ihren Besuch!

Das Team der Stadtbibliothek Rudolstadt


Aktuelles im Juni

Zwei interessante Sachbuchautoren kommen im Juni in die Bibliothek. Wir laden Sie herzlich ein, sie kennenzulernen.

Dr.med. Gerd Reuther "Der betrogene Patient"
(2 Lesungen mit anschließender Diskussion)
Donnerstag, 1. Juni, und Donnerstag, 29. Juni 2017,
jeweils um 19.30 Uhr:
      
Nie waren die Heilungsversprechen größer als heute und doch ist die ärztliche Behandlung zu unserer häufigsten Todesursache geworden. Wer den Therapieempfehlungen der Mediziner rückhaltlos vertraut, schadet sich häufiger, als er sich nützt. Erschreckend viele Behandlungen sind ohne nachgewiesene Wirksamkeit und oft wäre das Abwarten des Spontanverlaufs sogar wirksamer und nachhaltiger. Schonungslos ehrlich seziert Dr. med. Gerd Reuther nach 30 Jahren als Arzt seinen Berufsstand.  (Bitte um telefonische Voranmeldung. Erste Lesung ist ausverkauft)

Götz Aly "Europa gegen die Juden : 1880 – 1945" (Lesung) : Dienstag, 20. Juni, 19.30 Uhr:
In seiner neuen, großen Gesamtdarstellung »Europa gegen die Juden 1880-1945« zeigt der bekannte Historiker Götz Aly, dass der Holocaust nicht allein aus der deutschen Geschichte heraus erklärbar ist. Sowohl in West- als auch in Osteuropa hatten Antisemitismus und Judenfeindschaft seit 1880 sprunghaft zugenommen – angetrieben von Nationalismus und sozialen Krisen. Erstmals stellt Götz Aly hier den modernen Antisemitismus als grenzüberschreitendes Phänomen dar. Ohne die Schuld der deutschen Täter zu mindern, zeigt er, wie Rivalität und Neid, Diskriminierung und Pogrome seit Ende des 19. Jahrhunderts vielerorts dazu beigetragen haben, den Boden für Deportationen und Völkermord zu bereiten. Götz Aly ist Historiker und Journalist. Er arbeitete für die »taz«, die »Berliner Zeitung« und als Gastprofessor.


ThueBIBNet

Öffnungszeiten

Montag

13 Uhr bis 18 Uhr

Dienstag

10 Uhr bis 16 Uhr

Donnerstag

13 Uhr bis 18 Uhr

Freitag

10 Uhr bis 16 Uhr

Samstag

  9 Uhr bis 12 Uhr

 


Kontakt

Tel.: (0 36 72) 48 64 20
Fax: (0 36 72) 48 64 30
E-Mail:

stadtbibliothek@rudolstadt.de

  Kontaktformular

Unser Tipp
Anfahrt Partner Impressum Datenschutz